Banner ABB PROTECTION

#39 – IoT – MWC

Fragen & Antworten. Fintech: Mein Finanzberater ist ein Roboter.

/

Das Fintech – Unternehmen Moneyfarm nutzt die neuesten Technologien und von Menschen entworfene Finanzexpertisen, um Investitionen einfach, leicht und kosteneffizient zu machen. Das Unternehmen investiert auch in künstliche Intelligenz (AI) und machine learning und hat zu diesem Zweck vor kurzem den AI-betriebenen Chatbot Ernst erworben. Das DirectyIndustry e-magazine traf Paolo Galvani, Mitbegründer und Teilhaber von Moneyfarm.

 

DirectIndustry e-magazine: Warum haben Sie Moneyfarm gegründet?

Paolo Galvani: Giovanni Daprà und ich haben Moneyfarm 2011 gegründet, um die Lücke zu füllen, die wir auf dem Investment-Markt sahen: die traditionelle Finanzberatung war für viele unerreichbar, und gleichzeitig mangelte es den existierenden online-Anwendungen an kostengünstigen Beratungen. Moneyfarm kombiniert die enorme Effizienz der Technologie mit menschlichem Mitgefühl und finanzieller Erfahrung, um kostengünstige Beratungen und Investitionskonzepte anzubieten. Es ist ein digitaler Vermögensmanager, der den Leuten hilft, ihr Vermögen zu schützen und zu vergrößern, und dies für eine sicherere Zukunft. Mit unserer online Investment Plattform bieten wir eine Beratung für Portfolios aus verschiedenen an der Börse gehandelten Fonds, die dafür ausgelegt sind, über einen längeren Zeitraum ein nachhaltiges Wachstum zu bieten, und dies mit einer ganzen Reihe von Anlagenklassen.

DirectIndustry e-magazine: Welche Technologie steht dahinter?

Paolo Galvani: Wir verwenden eine Technologie, die konzipiert ist, um von Investoren mit Investment-Portfolios genutzt zu werden, die speziell auf ihr Profil ausgerichtet sind. Jeder neue Kunde füllt beim Unterzeichnen einen Fragebogen aus. DieAlgorithmen, die wir bei uns im Hause entwickelt haben, passen jeden Investor einem Investorenprofil an, das dessen Risikotoleranz widerspiegelt. Die Investoren werden anschließend digital mit einem Portfolio verbunden, das spezifisch von unserem Team konstruiert und von unseren Investitionsexperten gemanagt wird, um das Anlegerprofil des Kunden widerzuspiegeln.

DirectIndustry e-magazine: Was sind die Vorteile für den Anwender?

Paolo Galvani: Für einen Investor kann es mehr als eine Woche dauern, bis er eine entsprechende Beratung von einem Finanzberater bekommt. Bei Moneyfarm reduzieren wir diesen Vorgang auf ein paar Sekunden. Durch die Schaffung von Prozesseffizienz können wir die Kosten niedrig halten und die Finanzberatung für jeden zur Wirklichkeit werden lassen. Wir waren auch der erste Beratungsroboter in Großbritannien, der einen mobilen Rundum-Service startete, um es den Benutzern zu gestatten, mittels einer leicht zu bedienenden Schnittstelle jederzeit auf ihre Investitionen zuzugreifen.

DirectIndustry e-magazine: Wie verbessert künstliche Intelligenz Ihrer Meinung nach Finanzdienstleistungen ganz allgemein?

Paolo Galvani: Künstliche Intelligenz verbessert die Industrie der Finanzdienstleistungen durch eine neuartige Fokussierung des Kunden. Sie hat es Firmen gestattet, Schlüsse aus riesigen Mengen von Transaktions- und Verhaltensdaten zu ziehen, um Portfolios und neue Produkte zu entwickeln, die speziell an den Kunden angepasst werden, und das wird auch weiterhin der Fall sein, da die Situationen sich in der Zukunft verändern.

DirectIndustry e-magazine: Was für eine technologische Entwicklung würden Sie gern für die Zukunft sehen?

Paolo Galvani: Moneyfarm ist offen für die Technologie, um sicherzugehen, dass wir unseren Kunden maßgeschneiderte und kostengünstige Finanzberatungen anbieten können. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Wegen, um diesen Prozess zu verbessern. Eine große Gelegenheit für den Berich des Wertemanagements ist das Open Banking. Die Technologie ist das Rückgrat des Open Banking, das es den Leuten gestattet, ihre Ausgabegewohnheiten beizubehalten und Details zu speichern, um so einen qualitativ und ihrer Persönlichkeit besser entsprechenden Service zu nutzen. Auf diese Weise wird die Planungsphase des Sparens und Investierens deutlich einfacher. Mit dem Kauf des AI-gesteuerten persönlichen chatbots Ernst hat Moneyfarm sich auf das Open Banking vorbereitet.

DirectIndustry e-magazine: Können Sie uns mehr über Ernst erzählen und darüber, was Sie sich vom machine learning für Ihre Branche in der Zukunft versprechen?

Paolo Galvani: Wir sind der erste Beratungsroboter, der untersucht, wie man die chatbot-Technologie verwenden kann, um Einzelpersonen dabei zu helfen, ihr Geld und ihre Investitionen zu verwalten. Die Technologie von Ernst besitzt die Fähigkeit, in das tägliche Transaktionsverhalten von Kunden einzugreifen, und das wird sich als kritisch erweisen, weil Moneyfarm dafür arbeitet, persönlicher gestaltete Finanzberatungen zu bieten, die breiter gefächerte Konsumgewohnheiten in Betracht ziehen.

 

Aus dem Englischen übersetzt von Claudia Fischer

 


About the Author

Related Posts

The adoption of additive manufacturing technology has accelerated in recent years thanks to...

The NASA probe’s arrival at Jupiter on Monday will improve our understanding of not just the solar...

Could the thinnest, strongest, lightest and most conductive material ever created spark a new...

Banner Huber Suhner

Style Switcher

Highlight Color:

               

Backgrounds:

                    

You can also set your own colors or background from the Admin Panel.