• Banner Smalley

    #38 - INDUSTRIAL SOFTWARE

    Das Heiße Thema. IoT-Daten könnten das Erstellen von Digital Twins beschleunigen

    enEnglish frFrançais esEspañol pt-ptPortuguês itItaliano ja日本語 ruРусский zh-hans简体中文

    Die Idee der digitalen Fabrik ist heute zur Normalität geworden, aber es klafft noch immer ein Abgrund zwischen dem aktuellen Zustand und dem Wunschstatus der Hersteller. Forschungsergebnisse von PWC zeigen, dass 91% der Industrieunternehmen in digitale Fabriken investieren, aber nur 6% eine völlige Digitalisierung wollen. IoT Daten könnten diese Transition möglicherweise beschleunigen.

     

    Die virtuelle Simulation materieller Prozesse ist Teil des digitalen Fabrikkonzepts. Digitale Nachbildungen helfen bei Planung, Konzept und Bau von Fabrikgebäuden und Infrastrukturen, und sie verbessern Produktionskapital und Produkte.

    Nutzung von Daten aus der Realen Welt

    Das Software Unternehmen PTC hat sich auf die Digitalisierung von Fabriken und Prozessen spezialisiert. Jean-Philippe Provencher, stellvertretender Verantwortlicher für Produktionsstrategien, meint, dass Simulation und Modellerstellung einem Unternehmen gestatten, Prozesse zuerst in der digitalen Welt zu optimieren, bevor sie materiell produziert werden, und dass auf diese Weise eine Zeit- und Kostenersparnis erreicht wird. Das Internet der Dinge (IoT) gestattet es, vernetzten Sensoren Daten zu physikalischen Angaben zu liefern, wie Position, Temperatur und Feuchtigkeit, was den Wert digitaler Modelle erhöht.

    Anstatt nur test- und vermutungsbasierte Leistungen zu simulieren, können wir Angaben aus der Realität verwenden und sie als Input für das digitale Modell verwenden. Dieser nächste Schritt bietet einen echten Gewinn für die Präzision des Modells.

    Jean-Philippe Provencher sagt, je präziser die Prozessmodelle werden, umso einfacher wird es, die Nutzung des Kapitals zu verbessern, weil das ROI vorhandener Investitionen gestärkt und der Kauf neuer Ausrüstungen vermieden wird.

    Digitale Fabrik / Mit freundlicher Genehmigung von Siemens

    IoT Daten helfen der Wirtschaft dabei, zu verstehen, wie die Ausrüstungen wirklich genutzt werden und nicht, wie sie meint, dass sie genutzt werden könnten. Jean-Philippe Provencher erzählt, wie ein Kunde von PTC herausfand, dass ein nicht geplanter Stillstand nicht auf die Ausrüstung zurückzuführen war, sondern auf die Art und Weise, wie Produktion und Personal organisiert waren.

    Wenn ein Arbeiter nicht zur Verfügung steht, um die Maschine zu starten, dann ist das keine Panne. Es ist einzig und allein die Art und Weise, wie die Arbeit organisiert ist. Wenn Sie einen Blick auf die Daten werfen, müssen Sie nicht mehr jeden Einzelnen bei der Arbeit befragen. Sie können herausfinden [was passiert ist], indem Sie viele einzelne kleine Dinge [mit Hilfe von IoT-Geräten] messen.

    Er stellt weiterhin fest, dass die Prozesssimulation bei der Prozessfertigung bereits weit fortgeschritten ist, z.B. im Bereich der Lebensmittel- und Getränkeproduktion und auf dem Gebiet der Luftfahrt, wo die Automatisierung bereits stark vorhanden ist. Bei der Fertigung von Stückgut- deren Ergebnis Produkte wie Mobiltelefone sind, und wo Prozesse komplexer und weniger automatisiert sind, wurde das Konzept der digitalen Kopie noch nicht im selben Maße übernommen.

    Nutzung von IoT-Daten

    Dale Berry is Technischer Direktor für das Simulationsprodukt Simulia bei Dassault Systèmes. Er ist der Meinung, dass reelle Daten von IoT-Geräten digitale Modelle verbessern, die Vorausberechnung von Wartungsarbeiten gestatten und Ausfallzeiten antizipieren können.

    Wenn man mit Daten arbeitet, kann man sehen, ob das Modell in der Lage war, den Vorfall zu antizipieren. Und dann kann man anschließend das Modell verbessern.

    Mit freundlicher Genehmigung von GE

    Und solche Daten verbessern die Antizipationsfähigkeit eines Modells unter unerwarteten Umständen. Möglicherweise können diese Daten ähnliche Vorfälle vorhersagen, oder wie lange die Maschinen nach einem Zwischenfall problemlos laufen können, wenn man über die Daten aus ähnlichen Szenarii verfügt.

    Die Fragen, die sich stellen, lauten: Wie lange kann der Arbeitszyklus mit Sicherheit noch laufen? Schaffen wir es bis zum nächsten Wartungszyklus? Das Modell verspricht, diese Fragen zu beantworten.

    Für Alan Griffiths, Industrieanalytiker des Unternehmens Cambashi, besteht eine der wichtigsten Herausforderungen für die Wirtschaft, die diese Daten für die Bereicherung der Modelle verwendet, schlichtweg in der Anzahl verfügbarer IoT- Plattformen.

    Gegenwärtig ist es so, dass, wenn Sie eine IoT- Plattform kaufen wollen, 350 davon auf dem Markt sind. Weil die Suche auf einem derart komplexen Markt extrem entmutigend ist, besteht einer der gegenwärtigen Trends darin, dass die Leute sich an ihren üblichen Lieferanten wenden, um eine Plattform zu kaufen.

    Stellen Sie sich die Frage

    Die Nutzung einer IoT-Plattform kann Vorteile bieten wie die Reduzierung der Verkaufszeiten durch den Wegfall von Staus, den Rückgang von Stillstandszeiten, erhöhte Flexibilität und Kostenreduzierung. All diese Gründe scheinen interessant zu sein für Investitionen, aber die Wirtschaft muss absolut klar ausdrücken, worin ihre Zielsetzung besteht.

    Stellen Sie sich die Frage – haben wir ein Problem? Oder: wo ist sie, die große Gelegenheit? Um zu investieren, brauchen Sie eine wirkliche Geschäftsgelegenheit.

    Digitization process industry / Mit freundlicher Genehmigung von Siemens

    Paul Homan, IBM UK CTO für die Industrie, sagt, dass Organisationen sich manchmal auf die Effizienz einer oder mehrerer spezifischer Maschinen oder Prozesse konzentrieren. Der größte Gewinn bei der Verwendung von IoT-Daten besteht im digitalen Erstellen weitläufigerer Prozesssätze.

    Unternehmen, die über die Produktionslinie hinausgehen, indem sie sowohl auf eine Beschaffungslogistik zurückgreifen als auch auf die Puffer-Bestandsinventur, die sie führten, bevor sie sie den Kunden übergaben, verstehen, dass der Wert einer Modellbildung mehr bedeutet als Hilfen, die in ihrem eigenen Recht wirksam werden. Menschen haben Tendenz, sich auf Maschinenlaufzeiten zu konzentrieren und diese als Maß des Gewinns anzusehen, anstatt sich mit Durchsatz, Wartezeiten und Materialabnutzung zu befassen.

    Laut Homann sehen Unternehmen mit mehreren Produktionsstätten den Nutzen des Modellierens in einem deutlich größeren Rahmen.

    Aus dem Englischen übersetzt von Claudia Fischer

    enEnglish frFrançais esEspañol pt-ptPortuguês itItaliano ja日本語 ruРусский zh-hans简体中文


    About the Author

    Related Posts

    Sorry, nothing here!

    Style Switcher

    Highlight Color:

                   

    Backgrounds:

                        

    You can also set your own colors or background from the Admin Panel.